Mrz 16, 1 Monat ago

Zu Gast in Gorndorf- Die Erste muss zur HSG Saalfeld/Könitz

Gorndorf. Am 4. November gab es am Rande und neben der Platte eine Begebenheit die zeigt, wie Handball verbinden kann.
Es war das Hinspiel gegen die HSG welches die Holzländer, ich sag mal salopp, „erwartungsgemäß“ mit 38:29 gewannen. Schon am Eingangsbereich zur Sporthalle wurde man auf ein Hand voll Gäste-Fans aufmerksam, die mit einem lockeren Spruch auf den T-Shirt und diversen „Trommler“- Geräten ausgerüstet waren.

Im Spiel dann waren sie auch kaum zu überhören, lieferten sie sich doch über 60 Minuten ein Dauer-Duell mit den Trommlern der „Hölle-Ost“. Und, um den T-Shirt Spruch der Saalfelder Trommler gerecht zu werden, ich meine das geschriebene Wort unter dem Handball im Netz, traf man sich in angeregter Atmosphäre nach dem Spiel mit den Hermsdorfer Trommlern auf ein „Bierchen“ um zu fachsimpeln.

Angetan von der Atmosphäre in der „Hölle-Ost“ beschloss man die Verbindung nicht abreißen zu lassen. So war es auch wenig verwunderlich, dass zum Handball-Event am 28.1. in der Sparkassen-Arena in Jena die Saalfelder Trommler zusammen mit den Hermsdorfern auf dem Ober-Rang im Spiel Jena gegen Hermsdorf für mächtig „Bambule“ sorgten. Und auch zum Derby gegen Ronneburg konnten die Holzländer auf die lautstarke Unterstützung Saalfelder bauen. Einfach toll!

Am Samstag erfolgt nun der Gegenbesuch und nicht nur dass, unsere Fans werden früher anreisen und in einer Art Dauer-Marathon-Trommel-Aktion schon zum Frauenfußballspiel und anschließend zum Spiel der Ersten und Zweiten (Dritte) Mannschaften ihre Klang-Körper erschallen lassen. Auch so etwas verbindet und schafft Fan-Freundschaften wie schon damals mit den Fans aus Vallendar, als die Holzländer noch in der Regionalliga Südwest unterwegs waren.

Aus sportlicher Sicht und die Fan-Freundschaften mal außen vor gelassen, sollten die Holzländer als Favorit ins Spiel gehen. Aber und es sei hier der mahnende Zeigefinger erhoben, die HSG hat die beiden Teams die um die Thron des Meisters kämpfen und damit um den Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga sportlich abgestraft. Sonneberg verlor mit 30:32 und Jena mit 32:33 in Saalfeld. Auch Mühlhausen mühte sich zu einem knappen 24:21 Sieg. Die Kreuzritter sollten also gewarnt sein.

Wer Lust hat und sich das Spiel in Gorndorf anschauen will, der Mannschaftsbus fährt 15:00 (Treffpunkt 14:45) Uhr ab Sporthalle.

JR

Share "Zu Gast in Gorndorf- Die Erste muss zur HSG Saalfeld/Könitz" via

Hinterlasse eine Nachricht

Sie müssen logged in to post a comment.