Mrz 5, 4 Wochen ago

Nedved geht, Kowalczyk kommt

Hermsdorf Die Kaderplanung für die kommende Saison bei den Handballern des SV Hermsdorf schreitet weiter voran. So wird in der Spielzeit 2020/21 Damian Kowalczyk die Kreuzritter unterstützen, wie denn Trainer Mario Kühne verkündete. Der aus Polen stammende Torhüter steht derzeit noch in den Diensten des HBV Jena 90, wo er seit 2018 ein Engagement hat.

Davor spielte er für die HSG Freiberg in der Mitteldeutschen Oberliga und die SG Spergau in Sachsen-Anhalt. Und der 29-jährige Kowalczyk tritt in große Fußstapfen, wird er doch keinen Geringeren als SVH-Legende Petr Nedved (41) beerben, der den SV Hermsdorf zum Ende der Saison verlassen wird. Private Gründe seien für die Entscheidung von Nedved ausschlaggebend gewesen, sagte Mario Kühne, der den Weggang des langjährigen Keepers sehr bedauert. „Petr hat über zehn Jahre hier gespielt und mitunter sensationelle Leistungen dargeboten. Doch es ist nicht nur in sportlicher Hinsicht ein Verlust für uns, sondern auch in menschlicher“, betonte Kühne.

Otz/mase/04.03.2020

Share "Nedved geht, Kowalczyk kommt" via

Hinterlasse eine Nachricht

Sie müssen logged in to post a comment.